Zu einem erfolgreichen Unternehmen gehört mehr als nur die rein wirtschaftlichen Aspekte. Gesunde Mitarbeiter, die sich an ihrem Arbeitsplatz rundum wohlfühlen, bilden die Basis für produktives Arbeiten. Am Schreibstich gehören dazu die richtigen Büromöbel, eine freundliche Einrichtung und Möglichkeiten zu körperlicher Fitness.

 

Das ergonomische Büro

Die einseitig körperliche Belastung an einem Arbeitsplatz im Büro führt immer wieder zu gesundheitlichen Problemen. Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen zählen zu den häufigsten Beschwerden, die sich im Laufe des Arbeitstages einstellen. Das ist nicht nur für den betroffenen Mitarbeiter physisch unangenehm, sondern mindert auch seine Leistungsfähigkeit und Motivation. Im schlimmsten Fall kommt es zu längeren Ausfällen und Krankenstand. Arbeitgeber setzten daher verstärkt auf Arbeitnehmerschutz durch Ergonomie im Büro. Gut beleuchtete Räume, grosse Bildschirme, höhenverstellbare Schreibtische und natürlich der richtige Bürostuhl erzielen im Gesamten eine positive Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden. KAISER+KRAFT bietet ein grosses Angebot an Arbeitsstühlen mit stufenlos verstellbaren Rückenlehnen und ergonomisch geformtem Design.

 

Raumgestaltung durch Pflanzen und Licht

Neben der passenden Einrichtung tragen auch Atmosphäre und Lärmpegel eines Büros zum Wohlbefinden bei. Aus Platz- und Kostengründen setzen viele Unternehmen immer noch auf das Grossraumbüro. Diese Art der Arbeitsplatzgestaltung kann aber deutliche Nachteile mit sich bringen. Laut einer Studie der Hochschule Luzern nehmen Beschwerden wie Müdigkeit und Kopfschmerzen proportional zur Bürogrösse zu. Mitarbeiter in einem Grossraumbüro haben demnach auch deutlich mehr krankheitsbedingte Fehltage als Personen mit Arbeitsplatz in kleineren Räumen. Umso wichtiger ist es also, Ruheoasen als Rückzugsorte zu integrieren, etwas eine Kaffeeküche. Für alle Büroarten gilt, dass durch Raumtrenner, viel Licht und grüne Pflanzen eine gemütliche Atmosphäre geschaffen werden soll. Pflanzen im Büro erhöhen ausserdem Luftqualität und Luftfeuchtigkeit. Vor allem bei trockener Heizungsluft im Winter bringt dies positive Effekte für den Körper.

 

Fit bleiben am Arbeitsplatz - einfache Übungen fürs Büro

Ein kleines Workout für zwischendurch sollte in jedem Büro aktiv gefördert werden. Wenige Minuten am Tag reichen dabei schon, um im Laufe des Tages frische Energie für Körper und Geist zu tanken. Die allermeisten Übungen können dabei sogar im Sitzen ausgeführt werden. Verspannte Schultern werden mit kreisenden Bewegungen vorwärts und rückwärts bekämpft. Kopfschmerzen lindert man durch eine leichte Massage an den Schläfen. Auch eine einfache Dehnübung für den Oberkörper kann im Sitzen erledigt werden. Dabei wird der Oberkörper langsam nach vorne bewegt, bis man auf den Oberschenkeln liegt. Der Kopf bleibt locker hängen, die Knöchel werden mit den Händen umschlossen. Nach halb-minütiger Haltung dieser Position wird der Rücken Wirbel für Wirbel aufgerollt, bis die gerade Sitzposition wiedererlangt ist. Im Stehen, beispielsweise am Kopiergerät, wechselt man zwischen normaler Haltung und dem Stehen auf Zehenspitzen. Das trainiert und kräftigt die Waden und sorgt für gute Durchblutung. Idealerweise werden alle diese Übungen regelmässig ausgeführt, bevor überhaupt Beschwerden entstehen.

 

Über den Author

Dominik Lang ist seit 2016 als freier Journalist und Redakteur tätig. Zu seinen Themenschwerpunkten zählen Wirtschaft und Finanzen.

Comment