Über das WeAct Team

Wir sind das Team von WeAct. Was uns zusammenbringt, ist eine Leidenschaft für einen nachhaltigen Lebensstil. Seit 2013 entwickeln wir Challenges, die Organisationen helfen, nachhaltige Themen spielerisch zu verankern.

Die Grundidee für WeAct entstand bei einem Think Tank an der ETH Zürich im Jahre 2010. Mit WeAct wollen wir Organisationen und deren Mitarbeitende für einen nachhaltigen und zukunftsfähigen Lebensstil mobilisieren und inspirieren. Wir kommen täglich mit grosser Motivation und Freude zur Arbeit und sind dankbar für das Vertrauen, welches uns unserer Kunden entgegen bringen. Unsere Kunden und deren Bedürfnisse stehen bei uns im Zentrum und wir sind dankbar für die vielen inspirierenden Begegnungen, welche wir im Zuge unserer Tätigkeit haben dürfen.

Wir sind ein ETH Zürich Spin-off und dürfen auf die Unterstützung namhafter Partner aus Wirtschaft und Bildung zählen.

Die Menschen hinter WeAct

Samuel Müller | Co-Founder, CTO & Chairman

Bei WeAct kümmert sich Samuel um die Weiterentwicklung der WeAct Plattform, die er von Anfang an aufgebaut hat.

Samuel studierte an der ETH Zürich Maschineningenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Robotik. Nach einem Praktikum in Belgien hat er als Masterarbeit einen Roboterarm programmiert, welcher selber chinesische Zeichenkalligrafie erlernt. Samuel hat über 17 Jahre Projekterfahrung in Webentwicklung. Unter anderem hat er an Projekten der Credit Suisse, SBB und der ETH Zürich gearbeitet. Er sah die Möglichkeit, mit der Kombination von IT und Social Media ökologischen Herausforderungen zu begegnen.

Wenn er als Zürcher Stadtimker nicht bei seinen Bienenvölkern ist, kann man ihn häufig vor dem Klavier antreffen.

Alex von Siebenthal | CEO

Bei WeAct trägt Alex die operative Geschäftsverantwortung. Zu seinen Tätigkeiten gehören unter anderem die Strategieentwicklung, deren Umsetzung, die Finanzen & Investor Relations, aber auch die Führung und Entwicklung des Teams.

Vor seiner Zeit bei WeAct war Alex an Startups in unterschiedlichen Branchen beteiligt, wovon er zwei mitgegründet und operativ geführt hat. Alex besitzt einen Master-Abschluss der Universität St. Gallen (HSG) und hat vier Jahre im akademischen Umfeld an der ZHAW School of Management and Law gearbeitet.

In seiner Freizeit trifft man Alex häufig in der Natur, sei es in den Bergen und Wäldern der Schweiz oder in seinem Hobby-Garten mitten in der Stadt.

Clara Wittich | Key Account Manager

Clara arbeitet bei WeAct als Projektleiterin. Sie ist im engen Austausch mit den Kunden, um jede Challenge passend zu den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen und um sicherzustellen, dass die Umsetzung reibungslos abläuft.

Sie schliesst gerade in den Endzügen ihren Master in Changing Societies an der Universität Basel ab. Sie bringt ausserdem Berufserfahrung aus dem NGO Sektor mit, wo sie davor ebenso in der Projektleitung war, und Erfahrungen in der Workshop Gestaltung und Kommunikation gesammelt hat.

Ihr Erkennungsmerkmal ausserhalb des Büros ist ihr Vélo, mit welchem sie gerne durch die Stadt düst. Neben Umweltthemen beschäftigt sich Clara mit Themen rund um Migration.

Dorothy Sabet | Key Account & Operations Manager

Dorothy arbeitet bei WeAct als Projekt- und Operationsmanagerin. Sie arbeitet daran, jede Challenge mit ihren mehrsprachigen Kenntnissen zu verbessern.

Sie ist Politikwissenschaftlerin und hat einen doppelten MAS und Bachelor-Abschluss in Internationale Beziehungen und Menschenrechte von Sciences Po Bordeaux und der Universität Turin. Dorothy hat einen multikulturellen Hintergrund und hat bereits bei der UNO in Genf als Vertreterin der NGO Baha’i International Community und an der ETH im Immigration Policy Lab gearbeitet.

Dorothy ist Mitglied der Baha’i-Gemeinschaft und geniesst tiefe Gespräche mit Menschen unterschiedlicher Religionen und Herkunft.

Dr. Chri Hübscher | User Experience Architect

Chri arbeitet an der Weiterentwicklung der User Experience der WeAct Plattform.

Während des Psychologiestudiums auf dem zweiten Bildungsweg an der Universität Zürich hat Chri begonnen sich für die menschengerechte Gestaltung von Technik zu interessieren – 1997 als das noch nicht en vogue war. Seit 2006 hat Chri Lehraufträge an der Universität Basel (Bereich Mensch-Maschine Interaktion) und im MAS Human Computer Interaction Design. In den letzten Jahren hat Chri noch ein Doktorat an der Universität Basel abgeschlossen.

Weiter engagiert sich Chri für das Thema non-binäres Geschlecht mit nonbinary.ch. Der Name Chri ist nicht ein Frauen- oder Männername sondern non-binär. Da es zur Zeit im Deutschen keine etablierten neutralen Sprachformen gibt, zieht Chri die weiblichen Formen vor.